Ziele

Für die Kinder

  • Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten aus dem Unterricht in die Nachmittagsgestaltung
    einbeziehen, fördern und weiterentwickeln
  • die eigenen Wahrnehmungs- , Empfindungs- und Ausdrucksfähigkeiten sowie
    musisch-künstlerischen Fähigkeiten zu entdecken und zu entfalten
  • logisches Denken, Kreativität und Eigeninitiative zu entwickeln
    Konflikte untereinander austragen lernen und eigene Grenzen erkennen und Versagen
    ertragen lernen
  • die Umwelt erforschen und sich mit ihr auseinander setzen
  • mit Spaß, Ausdauer und Fairness Sport treiben und spielen
  • lernen, ein allseitiges Interesse zu entwickeln

Für die Erzieher/innen

  • Schaffen eines guten sozialen Umfeldes mit vielen Bewährungssituationen
  • Erzieher als Ansprechpartner, Berater und Tröster
  • der Nachmittag: Stätte der Kreativität, alle wirken mit, vielfältige Freizeitangebote
  • neue Angebote finden, dabei die Altersspezifik beachten
  • Bereitstellen von Möglichkeiten zum problemorientierten Spielen, Knobeln, Basteln und
    Entdecken
  • Schaffen von Gelegenheiten, sich in- und außerhalb des Hortes zu beweisen,
    und auszuprobieren
  • Organisieren sportlicher Wettbewerbe, Teilnahme an Umweltprojekten sowie an
    Theater- und Tanzausscheiden

Hortkonzeption 2013-2014.doc

Hortkonzeption 2014-2015

Hortkonzeption 2016

Anhang: Jahrgangsstufe 5/6