Religion und Lebenskunde

Evangelischer und katholischer Religionsunterricht

An unserer Schule gibt es evangelischen und katholischen Religionsunterricht. Er ist ein Bildungsangebot für alle Schülerinnen und Schüler, sich mit Fragen nach dem Woher, Wozu und Wohin des Lebens aus christlicher Perspektive zu beschäftigen. Der Religionsunterricht erschließt die Bedeutung der biblischen Überlieferungen für die Lebenswirklichkeit der Kinder heute. Unsere abendländische Kultur gründet auf diesen Überlieferungen. Der Unterricht spricht u.a. menschliche Grenzerfahrungen wie Angst, Leid, Trauer und Tod an und zeigt Wege auf, verantwortungsvoll mit diesen umzugehen. Wir wollen zum Verständnis und zur Achtung anderer Menschen, Kulturen und Religionen beitragen.

Religionsunterricht liegt in der Trägerschaft der Kirchen und wird inhaltlich wie personell von diesen verantwortet. Er ist ein kostenfreies, freiwilliges Wahlfach.

Die Teilnahme am Religionsunterricht bedarf einer Anmeldung durch die Eltern.

Anmeldung zum Religions- und Weltanschauungsunterricht

Religionsunterricht Katholischer Religionsunterricht Religionsunterricht

Lebenskunde

Zum Angebot unserer Schule gehört seit vielen Jahren das freiwillige Unterrichtsfach Humanistische Lebenskunde. Es wird an Berliner Schulen gleichberechtigt neben dem Religionsunterricht angeboten.

Wer kann teilnehmen?

Der Lebenskundeunterricht ist für alle Schülerinnen und Schüler offen. Die Teilnahme setzt eine entsprechende schriftliche Erklärung der Erziehungsberechtigten oder des religionsmündigen Schülers bei der Schulleitung oder der Lebenskundelehrkraft voraus. Religionsmündig ist, wer das 14. Lebensjahr vollendet hat. In der Regel wird Humanistische Lebenskunde in allen Schuljahren mit zwei Wochenstunden erteilt.

Wer ist für den Lebenskundeunterricht verantwortlich?

Für die Durchführung und Gestaltung des Faches Humanistische Lebenskunde ist der Humanistische Verband Deutschlands, Landesverband Berlin e.V., verantwortlich. Er qualifiziert die Lehrkräfte, erteilt die Unterrichtsbeauftragung und übt die Fach- und Dienstaufsicht aus.

Rechtliche Grundlage ist §13 des Berliner Schulgesetzes.

Seit 1999 unterrichtet Frau Monika Pohl an unserer Schule das Fach Lebenskunde.

Themen

Themen in der Grundschule
sind u.a.:

  • „Dich find ich gut“ – Freunde Finden und verschieden sein
  • „Ich kann nicht alles können“ – Stärken und Schwächen
  • „Wohin mit meiner Wut?“ – Umgang mit Gefiihlen
  • „Bei euch geht es ganz anders zu“ – Alltag in Familien
  • „Erst die Henne, dann das Ei?“ – Nachdenken über Zeit und Raum
  • „Frische Luft aus der Konserve“ – Natur und Umweltschutz
  • „Der Tod gehört zum Leben“ – Umgang mit Trauer und Verlust
  • „Die Würde des Menschen ist unantastbar“ – Kinderrechte – Menschenrechte
  • „Können Blumen  glücklich sein?“ – Gemeinsam philosophieren“
  • „Dem Leben selber einen Sinn geben“ – Weltlicher Humanismus
  • „Wie sieht das Jahr 2020 aus?“ – Zukunftsängste und Zukunftshoffnungen
  • „Götter, Gurus, Heilige“ – Nachdenken über die Religionen der Welt